fliegender Weihnachtsmann

Der Karlsruher Christkindlesmarkt 2019

Lichtweihnacht in der Kaiser- und Lammstraße
Waldweihnacht auf dem Friedrichsplatz

Wenn der feine Duft von frisch gebrannten Mandeln und anderen Köstlichkeiten in der Luft liegt, dann verwandelt sich Karlsruhe wieder zur Weihnachtsstadt mit besonderem Flair. Im Herzen der Innenstadt verzaubert der Christkindlesmarkt mit der urig-gemütlichen Waldweihnacht auf dem Friedrichsplatz und der strahlenden Lichtweihnacht in der Kaiser- und Lammstraße. Durch ein Sternentor betreten die Besucherinnen und Besucher in diesem Jahr die Lichtweihnacht in der Kaiser- und Lammstraße und tauchen in die funkelnde Weihnachtswelt des Christkindlesmarkts ein. Die gemütliche Atmosphäre lässt sich bei einem Gang durch die gewundenen Gassen auf dem Friedrichsplatz oder bei einer kleinen Pause auf „Karls-Ruhe-Plätzle“, den überdachten Sitzgelegenheiten an der Erbprinzenstraße, wunderbar genießen.

Das idyllischen „Glühweinwäldchen“ und rund 100 liebevoll dekorierten Giebelhäuschen mit auserlesenem Kunsthandwerk laden zum Flanieren und Verweilen ein. Auf der zentralen Bühne auf dem Friedrichsplatz sorgt abends ab 18 Uhr das bunte Rahmenprogramm für die ganze Familie mit Chören und Musikvereinen aus der Umgebung für vorweihnachtliche Stimmung in den Abendstunden.

Ein besonderes Highlight ist der „Fliegende Weihnachtsmann“ Falko Traber. Schon aus der Ferne kann man die rote Nase von seinem Rentier Rudolph sehen, der ihn ankündigt. Um 17 und 19 Uhr sorgt er für leuchtende Augen bei kleinen und großen Gästen, wenn er mit seinem Rentierschlitten über den Friedrichsplatz hinweg schwebt. Nach seinem Zwischenstopp in luftiger Höhe seilt er sich ab, um kleine Geschenke an die Kinder zu verteilen.

Der „Fliegende Weihnachtsmann“ wird vom Einkaufscenter Ettlinger Tor und dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) präsentiert.

In diesem Jahr lässt das Kinderland St. Stephan durch mehr Fläche und seine bezaubernden Märchenlandschaften die Herzen der kleinen und großen Besucherinnen und Besucher noch höher schlagen.
Kinder können sorgfältig angefertgte Wunschzettel an den ersten drei Adventssonntagen ab 14 Uhr höchtpersönlich beim Christkind abgeben oder in den Briefkasten im Kinderland einwerfen. Lassen Sie sich von faszinierenden Kunsthandwerksvorführungen sowie einem abwechslungsreichen Kinderprogramm in den Bann des wunderbaren Weihnachtszaubers ziehen.

 

 

 

 

Hier stehen Ihnen die aktuellsten Presseartikel zur Verfügung.

Hier können Sie einen kleinen Film von und mit Bernd Gnann sehen.