fliegender Weihnachtsmann

Christkindlesmarkt 2020

Verlängerungsoption bis 6. Januar 2020

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben sind derzeit noch nicht absehbar. Viele Veranstaltungen werden aufgrund des bestehenden Kontaktverbotes abgesagt. Noch ist nicht klar, wann ein geregelter Normalbetrieb wieder möglich ist, da insbesondere Großveranstaltungen zunächst bis 31. August 2020 nicht stattfinden dürfen. Die Veranstaltungsabsagen bedeuten vor allem für die Schaustellerinnen und Schausteller einen kompletten Verdienstausfall.

In dieser besonders schwierigen Situation möchte die Stadt den Schaustellerinnen und Schaustellern sowie den Beschickerinnen und Beschickern des Christkindlesmarktes entgegenkommen und sie nach Möglichkeit unterstützen. Einmalig soll deshalb der Christkindlesmarkt 2020 bis zum 6. Januar 2021 verlängert werden.

Diese Verlängerung kann allerdings nur zum Tragen kommen, wenn der Christkindlesmarkt 2020 auch stattfinden kann und Großveranstaltungen nicht weiterhin bis zum Jahresende aufgrund von Landesverordnungen untersagt werden.

In der Ausschreibung war die Veranstaltungszeit vom 26. November bis 23. Dezember 2020 angegeben. Da die Verlängerung der Veranstaltungszeit bis zum 6. Januar 2021 möglicherweise nicht für alle Beschickerinnen und Beschicker, insbesondere in den Bereichen Warenverkauf und Kunsthandwerk, personell und organisatorisch möglich ist und die Ausschreibung dies auch nicht vorgesehen hat, soll die Teilnahme am Christkindlesmarkt vom 24. Dezember 2020 bis 6. Januar 2021 auf freiwilliger Basis stattfinden.

Eine entsprechende Abfrage wird bei den zugelassenen Bewerberinnen und Bewerbern durchgeführt. Eine zusätzliche Gebühr für diese Verlängerung soll zur Unterstützung der Beschickerinnen und Beschicker nicht erhoben werden.